Unterkunft suchen & buchen

Radweg Rund um den Fürstensee

Mit dem Fahrrad um den Starnberger See - der Radweg führt durch die Orte am See wie Ambach, Seeshaupt, Tutzing, Possenhofen und Starnberg. Entdecken Sie beim Radfahren die schönsten Badeplätze, gemütliche Biergärten und interessante Sehenswürdigkeiten. Die Radtour ist ca. 50 km lang und hat keine großen Steigungen.

Rund um den Fürstensee

57,6 km
487 m
6:24 h
583 m
635 m
Die Rundfahrt um den Starnberger See kann in zwei Etappen gefahren werden. Wir starten die Tour in Starnberg am Bahnhof und fahren durch Wohngebiete westwärts Richtung Possenhofen. Dort erreichen wir das Erholungsgelände Possenhofen mti Bademöglichkeit. Eine beliebte Sehenswürdigkeit ist das Sisi Schloss, dass sich in unmittelbarer Nähe befindet. Es geht weiter an der Roseninsel vorbei nach Tutzing. Dort lädt der Kustermannpark zum Verweilen ein. Einen wunderbaren Ausblick auf den Starnberger See bietet der Johannishügel. Die nächste Etappe fürht uns nach Bernried. Bei Höhenried lohnt sich ein Abstecher ins Buchheim Museum mit seinen expressionistischen Meisterwerken. Unser Weg führt uns weiter durch Seeshaupt, wo es eine Schiffsverbindung nach Starnberg gibt, in des Freizeitgelände St. Heinrich. Über Ambach, Ammerland und Leoni geht es nah am See wieder Richtung Norden. Am Seeufer in Berg halten wir an, um die Votivkapelle und das Gedenkkreuz für König Ludwig II. zu besichtigen. Bei Kempfenhausen fahren wir ein kurzes Stück bergauf zur Staatsstraße, wo es auf dem Radweg über Percha weiter in Richtung Starnberg geht.

Die Tour kann noch erweitert werden, indem wir in Percha weiter geradeaus nach Leutstetten fahren. Nach rund zwei Kilometern haben wir die Möglichkeit einen Abstecher zur Villa Rustica, einem römischen Gutshof mit gut erhaltenen Ruinen, am Rande des Leutstettener Mooses zu machen. In Leutstetten können wir uns stärken und anschließend über das idyllische Mühlthal nach Starnberg zurückkehren.

Die Tour um den Starnberger See wird mit wird mit dem Schild "Rund um den Fürstensee" markiert. Die gut ausgeschilderte Tour ist ohne nennenswerte Steigungen und bietet vielfach die Möglichkeit, Rast in einem der zahlreichen Naherholungsgebieten zu machen Von den Orten Tutzing, Feldafing und Possenhofen besteht die Möglichkeit per S-Bahn nach Starnberg zurück zu kehren.

Höhenprofil:



Tipps für Ihre Radtour um den Starnberger See

Radfahren macht hungrig und vor allem auch durstig. Möglichkeiten zum Einkehren gibt es viele rund um den Starnberger See. Genießen Sie Ihre Brotzeit in einem schattigen Biergarten oder in einem kleinen Café.

Radfahrer am Steg in Ammerland warten auf die Schifffahrt

Auf den Schiffen der Bayerischen Seenschifffahrt ist die Mitnahme von Fahrrädern unter Vorbehalt gestattet. Sie können somit die Tour um den Starnberger See auf gemütliche Art abkürzen.

Für einen Abstecher auf die Roseninsel sollte man sich die Zeit nehmen. Die kleine Insel vor Feldafing ist eine der schönsten Stellen im Fünf-Seen-Land. Die Fähre verkehrt von 1. Mail bis Mitte Oktober.

loading