Radweg um den Starnberger See

Mit dem Fahrrad um den Starnberger See - der Radweg führt durch die Orte am See wie Ambach, Seeshaupt, Tutzing, Possenhofen und Starnberg. Entdecken Sie beim Radfahren die schönsten Badeplätze, gemütliche Biergärten und interessante Sehenswürdigkeiten. Die Radtour ist ca. 50 km lang und hat keine großen Steigungen.

Rund um den Starnberger See

49,0 km
214 m
4:0 h
590 m
620 m

Die Tour startet in Starnberg am Landratsamt und führt in östlicher Richtung über Percha nach Kempfenhausen. Am See entlang geht es vorbei nach Berg und Leoni, weiter Richtung Ammerland und Ambach an die Südseite des Starnberger Sees nach Seeshaupt. Wer von hier die zweite Hälfte nicht mit dem Schiff bestreitet, fährt in nördliche Richtung weiter nach Bernried durch den Schlosspark über Unterzeismering nach Tutzing. Auch hier führt der Weg bis Possenhofen am See entlang. Das letzte Stück nach Starnberg geht durch Wohngebiete zum Ausgangspunkt Starnberg zurück.

 

Die gut ausgeschilderte Tour ist ohne nennenswerte Steigungen und bietet vielfach die Möglichkeit, Rast in einem der zahlreichen Naherholungsgebieten zu machen Von den Orten Tutzing, Feldafing und Possenhofen besteht die Möglichkeit per S-Bahn nach Starnberg zurück zu kehren.

Höhenprofil:



Tipps für Ihre Radtour um den Starnberger See

Radfahren macht hungrig und vor allem auch durstig. Möglichkeiten zum Einkehren gibt es viele rund um den Starnberger See. Genießen Sie Ihre Brotzeit in einem schattigen Biergarten oder in einem kleinen Café.

Radfahrer am Steg in Ammerland warten auf die Schifffahrt

Auf den Schiffen der Bayerischen Seenschifffahrt ist die Mitnahme von Fahrrädern unter Vorbehalt gestattet. Sie können somit die Tour um den Starnberger See auf gemütliche Art abkürzen.

Für einen Abstecher auf die Roseninsel sollte man sich die Zeit nehmen. Die kleine Insel vor Feldafing ist eine der schönsten Stellen im Fünf-Seen-Land. Die Fähre verkehrt von 1. Mail bis Mitte Oktober.

loading