Unterkunft suchen & buchen

Starnberg

Wer von Starnberg spricht, hat meist den See im Sinn. Die Stadt am Nordufer hat jedoch auch eine Vielzahl an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten.

  • Schlossgarten im Frühling ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Kleiner Steg in Starnberg ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Kleiner Brunnen im Schlossgarten ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Alpenpanorama von Starnberg ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Blick über die Dächer Starnbergs ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Liegestühle an der Starnberger Seepromenade ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Starnbergs Wahrzeichen, die Kirche St. Josef und das Schloss mit seinem ausladenden Schlossgarten, krönen den Schlossberg. Die ehemalige Burg war in der Vergangenheit Ausgangspunkt für zahlreiche Sommervergnügen des Münchner Hofs.

Mit der wachsenden Bedeutung Starnberg wandelte sich der Name des Sees von "Würmsee" zu "Starnberger See". Hier entstand auch das erste Wellenbad Deutschlands, das legendäre Undosa. Es war Namensgeber für das beliebte Seerestaurant, das heute Anziehungspunkt für viele Gäste ist, die am Wochenende nach Starnberg und an den See kommen. Denn hier am Nordufer gibt es ein einmaliges Panorama zu bestaunen: Über die gesamte Länge des Sees hinweg schweift der Blick über die grünen Ufer und bleibt erst an den Alpen hängen.

Weiter in Richtung München kommt man in das idyllische Würmtal, ein beliebtes Ausflugsziel, aber auch geschätztes Wohngebiet für München-Pendler. Viele Wander- und Radwege führen vom Starnberger See durch das waldreiche Gebiet entlang der Würm bis nach Gauting, der ältesten Siedlung im Tal.

Karte

Direkt im Zentrum Starnbergs (Hauptstr. 1) befindet sich der Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land mit angeschlossener Touristen-Info.

loading