Unterkunft suchen & buchen

Seefeld

Seefeld ist bekannt für sein imposantes Schloss, das weithin sichtbar über dem Aubachtal thront. Idyllisch muten die kleinen Dörfer an mit ihren traditionellen Bauerhäusern und Gutshöfen.

  • Seefeld am Pilsensee ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Schloss Seefeld am Pilsensee ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Innenhof von Schloss Seefeld ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Surfschule in Seefeld am Pilsensee ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Segelboote auf dem Pilsensee ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Ein prächtiger Anblick ist das Seefelder Schloss oberhalb des Pilsensees. Es gehört zu den bedeutendsten Schlossanlagen des Starnberger Fünf-Seen-Landes und ist – wie der „Seefelder See“ – seit rund 450 Jahren im Besitz des Grafen zu Törring-Jettenbach.

Inzwischen beherbergt Schloss Seefeld viele Handwerker und Künstler: Sie sorgen zusammen mit dem Breitwandkino und dem Bräustüberl für ein buntes Treiben auf dem Schlossgelände. Die „KUNSTHALLESchlossSeefeld“ bietet eine beeindruckende Plattform für zeitgenössische Kunst. Unter Schatten spendenden Bäumen lässt es sich im Schlosshof gemütlich pausieren.

Der Pilsensee wird heute wieder für die Fischerei genutzt. Ausflügler und Einheimische wissen den See aber auch als Naherholungsgebiet zu schätzen.

Graf Anton Clemens zu Toerring hat die Region einer der schönsten Eichenalleen Deutschlands zu verdanken, die mittlerweile zum Naturdenkmal erklärt wurde. Die bis zu 240 Jahre alten Baumriesen beschatten die Staatsstraße nach Weßling.

Karte

loading