Unterkunft suchen & buchen

Dießen am Ammersee

Am südwestlichen Ende des Ammersees, mitten im malerischen bayerischen Alpenvorland, befindet sich der historische Markt Dießen – weithin bekannt für Handwerk, Kunst und Kultur. 

  • Herrenstrasse-Diessen-Ammersee ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Seeanlagen in Dießen bei Sonnenaufgang ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Café in Dießen am Ammersee ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Segelboote am Steg in Dießen ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Dießen am Ammersee mit Marienmünster ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Vor mehr als 100 Jahren entdeckten zahlreiche Künstler – Maler, Musiker und Schriftsteller – den stillen Markt am Ammersee für sich und erkoren das charmante Fischerdorf zu ihrer Wirkstätte. Carl Spitzweg verbrachte hier viel Zeit, und Gäste können heute das Carl-Orff-Museum und das Fritz-Winter-Atelier besuchen. Aber auch Kunsthandwerker, vor allem Töpfer und Zinngießer, machten Dießen mit seinen vier Ortsteilen über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Zu Christi Himmelfahrt zieht der Dießener Töpfermarkt alljährlich Zehntausende von Besuchern an.

Vor allem Wasserratten kommen in Dießen auf ihre Kosten: Nach einem erfrischenden Bad im Ammersee geht es auf einen Segeltörn mit atemberaubendem Zugspitzpanorama. Die Seeanlagen laden dann zum entspannten Dösen im kühlen Schatten ein.

Auch die ältere Geschichte ist überall spürbar: Zeugnis der frühen Bedeutung Dießens geben die alten Klosteranlagen und das Marienmünster, eine der großartigsten Barockkirchen Süddeutschlands, mit ihrem „Dießener Himmel“.

Karte

loading