Unterkunft suchen & buchen

Der Ammersee

Der Ammersee gilt mit seinem ursprünglichen Flair zwischen unberührter Natur und authentischen Dörfern bei vielen Kennern nach wie vor als Geheimtipp unter den oberbayerischen Seen.

  • Segelboote bei Sonnenuntergang ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Segelboote auf dem Ammersee ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
  • Segelboote vor Herrsching ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Freizeitsportler finden auf dem Ammersee die optimalen Voraussetzungen für Wassersport aller Art. Mit dem malerischen Bergpanorama im Süden und optimalen Windbedingungen ist der Ammersee ganz besonders bei Seglern sehr beliebt. Dabei ist der Segelsport ist auf dem Ammersee schon eine traditionsreiche Sportart. Jedes Jahr wieder finden etliche Regatten auf dem See statt, die jedes Seglerherz höher schlagen lassen. Dies tut ebenso die „Albatros“, das Flaggschiff aller Segelboote auf dem Ammersee. Sie war einst ein Geschenk des Zaren Nikolaus II an König Wilhelm II und ist heute das größte Segelboot auf dem Ammersee. Wer die Nostalgie des Prachtstücks hautnah erleben will, hat die Möglichkeit, die Albatros mit maximal 13 Segelfreunden zu chartern und sich von dem hundert Jahre alten Boot über den Ammersee tragen zu lassen. Insgesamt gibt es am Ammersee knapp 4000 Segelboote, die – selbstverständlich nie gleichzeitig – zwischen 1. April und 30. Oktober ihre Segel setzen und so die Kulisse des Sees bereichern.

Gewiss werden am Ammersee auch innovative Sportarten groß geschrieben. So lockt starker Wind, den jeder Segler meidet, Windsurfer und Kyter auf das Wasser und erhöht garantiert den Adrenalinpegel. Ruhiges Wasser hingegen suchen eher Ruderer, die in ihrer rhythmisch, harmonischen Bewegung die Eleganz des Sees erfahren. Für alle, die sich, wenn auch lieber entspannt, auf dem Wasser fortbewegen, bieten diverse Bootsverleihe die Möglichkeit zum Entleihen von Tret- Ruder- und Elektrobooten und ermöglichen so einem Perspektivwechsel mit Blick auf Ufer und Alpen.

Karte

Orte am Ammersee

Das ehemalige Fischerdorf Herrsching mit der herrlichen Lage an der Bucht am Ostufer des Ammersees bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für Kulturfreunde, Sportler und Naturliebhaber.

Zwischen Ammersee und Starnberger See gelegen, thront das Kloster Andechs auf dem "Heiligen Berg" mit einem faszinierenden Ausblick auf die umgebene Landschaft bis hin zu den Alpen.

Die Gemeinde Inning genießt eine privilegierte Lage zwischen zwei Seen: Die Ortsteile Stegen und Buch grenzen an den Ammersee, Schlagenhofen und Bachern liegen am Wörthsee.

Am südwestlichen Ende des Ammersees, mitten im malerischen bayerischen Alpenvorland, befindet sich der historische Markt Dießen – weithin bekannt für Handwerk, Kunst und Kultur.

loading