Unterkunft suchen & buchen

Der Ammersee

Der Ammersee gilt mit seinem ursprünglichen Flair zwischen unberührter Natur und authentischen Dörfern bei vielen Kennern nach wie vor als Geheimtipp unter den oberbayerischen Seen.

Nordic Walking Seepromenade ©Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land

Die Würmeiszeit und die daraus entstandene topografische Diversität hat vielfältige Lebensräume für viele Tier- und Pflanzenarten entstehen lassen. Als Zungenbeckensee bietet der Ammersee mit seinen weiten Moorflächen im Süden sowie die Tiefe des Sees individuelle Rückzugsorte für seltene Vogel- und Fischarten. So konnten sich nicht zuletzt durch die Isolation zu den Nachbarseen seltene Arten wie Kilch und Saibling herausbilden. Naturschutzgebiet „Vogelfreistätte Ammersee-Südufer“ Jedes Jahr machen wieder tausende Vögel auf Ihrem Zug Richtung Süden im Moor rast. In einem durch eine Dammaufschüttung errichteten „Binnensee“ findet die äußerst seltene Flussseeschwalbe ihren Brutplatz. Auch der Rest des 500 Hektar großen Naturschutzgebietes bietet seltenen Vogelarten wie dem Blaukehlchen, dem Eisvogel, vielen spezialisierten Schilfbrütern und auch dem Priol Schutz.

Durch die enorme Tiefe und Größe kann der Ammersee viel Wärme speichern, weshalb er auch etwa nur alle 15 Jahre zufriert. Das wissen vor allem Tauchenten aus Skandinavien und Westsibirien zu schätzen, die sich jedes Jahr von August bis März in Scharen auf dem Ammersee tummeln. Entlang des Ostufers fließen kleine Quellbäche durch Moränenhänge in den Ammersee, die hochempfindliche Lebensräume für Flora und Fauna sind. Das Beste Beispiel dafür ist der Kienbach, dem man von seiner Mündung in den Ammersee bis nach Andechs hinauf bei einem ausgiebigen Spaziergang verfolgen kann.

Karte

Orte am Ammersee

Das ehemalige Fischerdorf Herrsching mit der herrlichen Lage an der Bucht am Ostufer des Ammersees bietet Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für Kulturfreunde, Sportler und Naturliebhaber.

Zwischen Ammersee und Starnberger See gelegen, thront das Kloster Andechs auf dem "Heiligen Berg" mit einem faszinierenden Ausblick auf die umgebene Landschaft bis hin zu den Alpen.

Die Gemeinde Inning genießt eine privilegierte Lage zwischen zwei Seen: Die Ortsteile Stegen und Buch grenzen an den Ammersee, Schlagenhofen und Bachern liegen am Wörthsee.

Am südwestlichen Ende des Ammersees, mitten im malerischen bayerischen Alpenvorland, befindet sich der historische Markt Dießen – weithin bekannt für Handwerk, Kunst und Kultur.

loading